Großer Saal des Wiener Musikvereins, Österreich

Wiener Mozart Internationaler Klavierwettbewerb

Über uns
 Mozart seit vielen Jahren verstorben ist, spielt seine Arbeit auf der Bühne und bei Konzerten in verschiedenen Ländern immer noch eine wichtige Rolle. Sein reichhaltiger kreativer Hintergrund bereicherte die musikalische und kulturelle Fundgrube der Welt erheblich. Mozart ist ein seltener Superstar in der Geschichte der westlichen Musik. Seit der Aufklärung kann er als wichtiger Vertreter des bürgerlichen Humanismus im Bereich der Musik angesehen werden. Seine musikalischen Werke wurden perfekt zum Ausdruck gebracht und sind zu einem Denkmal in der Geschichte der westlichen Musik geworden. In Erinnerung an den großen Musiker Mozart,Um junge Musiktalente zu fördern und auszuwählen, inspiriert und inspiriert der Wien Youtuo Classical Music Institute die Begeisterung junger Menschen für Klavierunterricht und Klavierunterricht. Fördern Sie weiterhin die Popularität und Verbesserung von Klavieren. Durch das Verstehen und Austauschen von Musik unter den Teilnehmern und die sorgfältige Anleitung der Lehrer des International Judging Committee wurde eine internationale Plattform geschaffen, auf der junge Musikliebhaber und Kunstgenies ihre Träume verwirklichen und Ideen austauschen können.
 
Juroren


Juroren

Ehrenvorsitzender Paul Badura-Skoda ist im 92. Lebensjahr verstorben

Am 26. September 2019 erhielten wir die Nachricht, dass Paul Badura-Skoda, der uns verlassen hat, sein Leben der Musik gewidmet hat. Wilhelm Furtwängler und Herbert von Karajan haben ihn vor langer Zeit erkannt. Er veranstaltet nicht nur große Konzerte auf der ganzen Welt, sondern engagiert sich auch dafür, junge Menschen näher an die Musik heranzuführen. Bis vor einem Monat unterrichtete er mit bewundernswerter Begeisterung. Er und seine Frau veröffentlichten zwei sehr professionelle Bücher, die den Stil und die Ausführung von Mozarts und Bachs Werken beschreiben. Wir werden mit diesem bedeutenden Wiener Künstler gute Erinnerungen hinterlassen.

Walter Fleischmann
Klavierwettbewerb
Dieser Wettbewerb wird vom  der Wien Youtuo Classical Music Institute organisier。

Gruppierung
Berufsgruppe:
Kinder A:  9-10 Jahre
Kinder B: 11-12 Jahre
Jugend A: 13-14 Jahre
Jugend B: 15-17 Jahre
Junge Erwachsene - Universitätsgruppe ohne Konzertfach: ab 18 Jahre (Stichtag: 26.07.2002)
Junge Erwachsene - Universitätsgruppe mit Konzertfach: ab 18 Jahre (Stichtag: 26.07.2002)

Amateurgruppe:
Kleinkinder: 4-6 Jahre  
Kinder A: 7-9 Jahre
Kinder B: 10-12 Jahre
Jugend A: 13-14 Jahre
Jugend B: 15-17 Jahre
Junge Erwachsene: ab 18 Jahre
(nur für Studierende einer inländischen Bildungseinrichtung für Musik d.h. Grund-, Mittel- oder Hochschule, inkl. Masterstudierende und Doktoranden)

1、Berufsgruppe: Programm für die Vorauswahl
01. Kinder A:
Wahl einer Czerny Etüde mit technischer Schwierigkeit wie op.299 oder darüber
Freie Wahl eines Werkes
02. Kinder B:
Wahl einer Czerny Etüde mit technischer Schwierigkeit wie op.299 oder darüber
Freie Wahl eines Werkes
03. Jugend A:
Wahl einer Czerny Etüde mit technischer Schwierigkeit wie op.740 oder darüber
Freie Wahl eines Werkes
04. Jugend B:
Wahl einer Moszkowski Etüde oder einer Czerny Etüde mit technischer Schwierigkeit wie op.740 oder darüber
Freie Wahl eines Werkes
05. Junge Erwachsene - Universitätsgruppe ohne Konzertfach:
Freie Wahl einer virtuosen Etüde von Moszkowski, Clementi, Chopin, Liszt oder Rachmaninow
Freie Wahl eines Werkes
06. Junge Erwachsene - Universitätsgruppe mit Konzertfach:
Vorspiel einer Chopin Etüde außer op.10 no.3, 6, 9; op.25 no.1, 2, 7, 9;
Freie Wahl eines klassischen Sonatenhauptsatzes

2、Berufsgruppe: Programmauswahl für das Finale
 (Auswahl darf nicht mit dem Qualifikationsstück
übereinstimmen)
01. Kinder A:
Wahl eines Sonatenhauptsatzes von Mozart
Freie Wahl eines Werkes
02. Kinder B:
Wahl eines Sonatenhauptsatzes von Mozart
Wahl eines romantischen Werkes
Freie Wahl eines Werkes
03. Jugend A:
Wahl eines Sonatenhauptsatzes von Mozart
Wahl eines romantischen Werkes
Freie Wahl eines Werkes
04. Jugend B:
Wahl eines Sonatenhauptsatzes von Mozart
Wahl eines romantischen Werkes
Freie Wahl eines Werkes
05. Junge Erwachsene - Universitätsgruppe ohne Konzertfach:
Wahl eines Sonatenhauptsatzes von Mozart
Freie Wahl eines Werkes
06. Junge Erwachsene - Universitätsgruppe mit Konzertfach:
Wahl eines Sonatenhauptsatzes von Mozart (Auswahl darf nicht mit dem Qualifikationsstück übereinstimmen)
Wahl eines romantischen Werkes
Wahl eines moderenen zeitgenössischen Werkes
Freie Wahl eines Werkes

Anmerkung: Studierende einer Hochschule müssen die Noten der ausgewählten Werke vor dem Wettbewerb an das Organisationskomitee übermitteln; Noten werden nach dem Wettbewerb einbehalten; alle Musikstücke müssen auswendig dargeboten werden.



1、Amateurgruppe: Programm für die Vorauswahl 
01. Kleinkinder 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes oder einer Etüde 
Gruppe B: Freie Wahl eines vierhändigen Werkes 
02. Kinder A: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes 
Gruppe B: Freie Wahl eines vierhändigen Werkes 
03. Kinder B: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes 
Gruppe B: Freie Wahl eines vierhändigen Werkes 
04. Jugend A: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes 
Gruppe B: Freie Wahl eines vierhändigen Werkes 
05. Jungend B: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes 
Gruppe B: Freie Wahl eines vierhändigen Werkes 
06. Junge Erwachsene: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes 
Gruppe B: Für 2 Klaviere (freie Wahl eines Werkes) 

2、Amateurgruppe: Programmauswahl für das Finale 
01. Kleinkinder 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes - Vorspiel nicht länger als 3 Minuten 
02. Kinder A: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes - Vorspiel nicht länger als 4 Minuten 
03. Kinder B: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes - Vorspiel nicht länger als 5 Minuten 
04. Jugend A: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes - Vorspiel nicht länger als 6 Minuten 
05. Jungend B: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes  - Vorspiel nicht länger als 7 Minuten 
06. Junge Erwachsene: 
Gruppe A: Freie Wahl eines Werkes von Chopin, Liszt, Beethoven, Mozart, Rachmaninow, Skrjabin, Prokofjew oder Debussy; oder freie Wahl eines beliebigen Werkes - Vorspiel nicht länger als 12 Minuten 
Gruppe B: Für 2 Klaviere (freie Wahl eines Werkes) - Vorspiel nicht länger als 12 Minuten 

Anmerkung: Alle Musikstücke müssen auswendig dargeboten werden.
Es besteht kein Zweifel, dass das Klavier am besten für die frühe Musikausbildung von Kindern geeignet ist. Natürlich können auch andere Musikinstrumente die Tür zum musikalischen Weg der Kinder öffnen. Die spezifische Entscheidung sollte auf Ihren tatsächlichen Bedürfnissen, den Lernzielen der Kinder und anderen Faktoren basieren.
KONTAKT
Adresse:wien
Email:office@vienna-piano.com
Tel:400-300-6000
Web:www.vienna-piano.com