Gereon Kleiner  
Ao.Univ.-Prof. Gereon Kleiner


Gereon Kleiner wurde in Weingarten/Württemberg, Deutschland geboren und absolvierte seine Klavier- und Kammermusikstudien in Stuttgart, Wien sowie Salzburg bei Liselotte Gierth, Hans Kann, Roland Keller und Erika Frieser. Darüber hinaus besuchte er Kurse bei Jürgen Uhde, Andrzei Jasinski und Bernard Ringeissen.
Neben zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bei Wettbewerben in Deutschland, Italien, Spanien und Belgien erhielt er 1988 den 1. Preis beim Wettbewerb „Klaviermusik des 20. Jahrhunderts" in Wien.
Er wurde unter anderem mit Stipendien des Deutschen Musikrats, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Alban Berg-Stiftung, Wien ausgezeichnet.


Von 1981 bis 1983 war er Ballettkorrepetitor an der John-Cranko Schule des Württembergischen Staatstheaters Stuttgart und von 1983 von 1987 ging er pädagogischen Lehrtätigkeiten an der Musikschule der Stadt Stuttgart nach.
Von 1987 bis 1990 war Prof. Kleiner Klavierdozent am Konservatorium für Musik und dramatische Kunst in Wien und seit 1990 ist er an der Universität Mozarteum in Salzburg beschäftigt. Seine Habilitation erhielt er 2004, den Titel Ao.Univ.-Professor trägt er seit 2005. Darüber hinaus ist er stellvertretender Leiter des Departments für Tasteninstrumente der Universität Mozarteum und langjähriges Mitglied des Swietly-Klaviertrios.
Prof. Kleiner spielte Konzerte, Rundfunk und CD/DVD-Aufnahmen als Solist, Kammermusiker, Liedbegleiter sowie Ensemble- und Orchesterpianist mit den Wiener Philharmonikern, dem Mozarteum-Orchester Salzburg, dem Österreichischen Ensemble für Neue Musik, dem Aspekte New Music Ensemble und der Camerata Salzburg in ganz Europa, China und Japan.
Er ist Mitglied des Landesfachbeirats Salzburg für „Prima la musica" und Juror in vielen Jugendwettbewerben in Österreich („Prima la musica"), Deutschland („Jugend musiziert") und Italien. Prof. Kleiner hält Kurse in Deutschland, Österreich, Italien, der Türkei und China.